Rückblick auf das Ferienprogramm 2018

 

28./29.07. - Zeltlager am Tennisheim Eugenbach (WSC Eugenbach)

 

Zeltlager

 

 

01.08. - Kermik bemalen im Malstudio Paint your Style (Jugendtreff Altdorf)

 

Keramik 1

 

Ein entpannter Vormittag erwartete die Kinder im Malstudio Paint your Style in Landshut. Nach einer ausführlichen Einweisung und Erklärung der Farben und der vielfältigen Maltechniken ging es auch schon ans Bemalen der Rohkeramik.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Keramik 2

Es wurde gemalt, gedruckt,  gestempelt und beblubbert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

Keramik 3

 

 

Am Ende des Vormittags sind ganz tolle individuelle Müslischalen und Tassen entstanden, die eine Woche später fertig gebrannt abholbereit waren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bund Naturschutz

 

03.08. - Spiel und Spaß im Wald und am Bach

(Bund Naturschutz)

 
Großes "Bootsrennen am Bucher Graben":
Die Kinder haben Schiffchen aus Naturmaterialien gebaut
und die Boote auf die Reise geschickt.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

03.08. - Henna Tatoos (Jugendtreff Altdorf)

 

Henna Tatoos 1

 

 

 

Bei tropischen Temperaturen fand das Ferienprogramm „Henna Tattoos“ im Jugendtreff statt. Viele Mädchen waren gekommen, um sich kunstvolle Ornamente mit originaler Henna Tattoo Farbe auf die Haut zu malen. Mit Hilfe der Schablonen war es ganz einfach, die Farbe auf die Haut aufzutragen. Einige Mädchen wagten sich auch, die traditionellen Henna Muster freihändig auf die Hände zu malen. Am Ende sind viele tolle Henna Tattoos entstanden.

Henna Tatoos 2

 

 

 

 04.08.- Action und Erlebnistag bei der Feuerwehr (FF Altdorf)

 

Tag bei der FF AltdorfZu diesem Termin meldeten sich über den Markt Altdorf insgesamt 40 Jungen und Mädchen um einen spannenden und actionreichen Samstagvormittag im Rahmen des Ferienprogammes zu erleben. Pünktlich um 09:00 Uhr begrüßte der 1. Kommandanten Andreas Klein und unser 1. Jugendwart Florian Sommerer die Teilnehmer. Im Anschluss erhielten die Kinder noch Warnwesten zur besseren Erkennbarkeit (welche uns freundlicherweise durch die Firma BAUER – aus Buchbach zur Verfügung gestellt wurden).

 

 

 

Im Anschluss bekamen die Kinder eine Führung durch das Feuerwehrhaus und durften sich ein Feuerwehrauto aus der Nähe anschauen. Florian Sommerer erklärte auch die verschiedenen Ausrüstungsgegenstände und freute sich über die begeisterten Fragen und Antworten, für was den zum Beispiel eigentlich ein Spreizer oder eine Motorsäge in der Feuerwehr verwendet wird.

In der Zwischenzeit bereiteten die Helfer auf dem Übungshof einen Topf mit Speiseöl vor. Dieser wurde mit Hilfe eines Gasbrenners erhitzt, bis das Öl zu brennen begann. „Was passiert wenn man dieses Feuer mit Wasser löscht?“ Das demonstrierte einer der Helfer, der sich vorher mit schwerem Atemschutz und einem Hitzeschutzanzug ausrüstete – nur einen Fingerhut voll Wasser benötigte es um eine riesige Fettexplosion hervorzurufen. Eines der Kinder hatte den passenden Plan, den Deckel auf den Topf legen, dann geht das Feuer geht aus!  Natürlich wurde die Fettexplossion noch einmal wiederholt.

Selber mal ein Feuer löschen, durften alle Kinder mit Hilfe einer Kübelspritze. In einer Feuerschale wurden Holzscheite entzündet und gemeinsam mit einem Betreuer gelöscht.

 

FF Altdorf WasserAufgrund der tropischen Temperaturen an diesem Samstagvormittag ließen sich die Betreuer eine besondere Art der Abkühlung einfallen. Auf einer Wiese bauten die Kinder unter Anleitung einen Löschaufbau mit Strahlrohren, Schläuchen und Verteiler auf. Das zusätzlich aufgebaute „Hydroschild“ – welches bei Bränden eine Wasserwand erzeugt und so Gebäude oder Gegenstände vor Wärmestrahlung schützen soll – lieferte die gewünschte Abkühlung.

(Für mehr Fotos hier klicken.)

 

Wieder zurück am Feuerwehrhaus wurde die Wasserschlacht fortgeführt, der Grill angeheizt und mit Bratwurstsemmel, kühlen Getränken sowie einer Fahrt mit der Drehleiter in Luftige Höhe der spannende Tag beendet.

Vielen vielen Dank liebe Kinder für den schönen Tag, ebenso einen Dank an alle Helfer ohne die so ein Tag mit 40 Kindern nicht durchzuführen wäre. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

 

 

04./05.08. - Einfach magisch-basteln, zaubern, Ballon modellieren (Magic Didi und Mac Marty)

 

Zaubern1 Zaubern5
Zaubern6 Zaubern4

 

 

 

06.08. - Schmuckarmband aus Fimo basteln  (Frau Brandl) 

 

Armband aus Fimo Armband aus Fimo Gruppenbild
 

 

 

 

10.08. - Brot backen und wie wird Bienenhonig produziert (Freie Wähler Altdorf)

 

Gruppenbild vor dem Brotbackofen

Im Rahmen des Ferienprogramms veranstalteten die Freien Wähler Altdorf am Freitag, den 10.8.2018 im Adlhochhaus in Altdorf die Aktion, Kinder backen Brot und wie wird Bienenhonig produziert. Zu Beginn begrüßte der Vorsitzende Josef Hierbeck die 16 angemeldeten Kinder und die Betreuer der Kinder.

 

Ein besonderer Gruß galt den dem Brotbäckermeister Günter Gühl und dem Bienenspezialisten Albert Maier. Begrüßt wurde auch der dritte Bürgermeister und Marktgemeinderat  Johann Ziegltrum, der als einer der Betreuer dieser Aktionen fungierte.

 

Zu Beginn wurde den Kindern erklärt, aus welchen Komponenten Brot (Sauerteig-Brot) nach altem Rezept überhaupt besteht. Die Kinder durften dann live die Brote formen, bevor sie dann in den vorgeheizten Backofen, der im Adlhochhaus nach alter Tradition noch vorhanden war, eingeschossen wurden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bienen im SchaukastenWährend der Aufheizphase, die ca. eine Stunde in Anspruch nahm, wurde den Kindern von Albert Maier erklärt, wie Bienen den Honig produzieren. Anhand von Schaukästen konnten die Kinder in natura erleben, wie ca. 30.000 Bienen Honig produzieren. In einem Videofilm wurde den Kindern gezeigt, welche Aufgabe und welchen Nutzen die Bienen für die Menschheit haben. Nach dieser Aktion die ca. eine Stunde in Anspruch nahm, durfte der vorbereitete Teig in den Backofen eingeschossen werden.

Die fertigen Brote, wurden dann von den Kindern aus dem Backofen geholt. Nach einer gemeinsamen Brotzeit durften die Kinder das fertig gebackene Brot und ein Glas Bienenhonig mit nach Hause nehmen. Die Aktion endete um 12.00 Uhr mit den begeisterten Kindern. Mit einem besonderen Dank an die Museumsleiterin Amira Adaileh beendete Josef Hierbeck die Veranstaltung.

 

10.08. - Wanderung mit Lamas/Alpakas durchs Klosterholz (Gartenbauverein Altdorf

Lama 4 Lama 5
Lama 2 Lama 3
Lama 11 Lama 9 


  

11.08. - Schnupperfischen am Lanzinger Weiher (Anglerverein Altdorf) 

 Beim Schnupperfischen konnte heuer ein Schuppenkarpfen mit 70cm und 5,9kg überlistet werden!

 

Schnupperfischen1 Schnupperfischen2

 

 

27.+28.08. - Musizieren mit selbst gemachten Instrumenten (Sophia Jackermeier)

Instrumente basteln 1  Instrumente basteln 2
Instrumente basteln 3 Instrumente basteln 4

 

 

 

31.08. - Leseabend (JU und CSU Altdorf)

Leseabend 

 

 

05.09. - Wissenswertes über den Igel mit Bau eines Igelhauses (Gartenbauverein Pfettrach)

 Igel 1  Igel 2

 

Igel 3