Kanalspülung in Pfettrach ab 14. August 2017

Bei Kanalspülungen treten zwangsläufig höhere Drücke und damit ein Rückstau auf. Deshalb können Abwässer auch in Wohn- und Betriebsgebäuden gedrückt werden, wenn diese nicht die vorgeschriebenen Rückstauklappen und Entlüftungsleitungen haben. Ein Haftungsanspruch gegenüber der Kommune, die solche Kanalspülungen durch eine Fremdfirma durchführen lässt, ist damit ausgeschlossen. Ebenso kann nicht erwartet werden, dass vorher eine Benachrichtigung der Eigentümer der an dem zu spülenden Kanalstrang angeschlossenen Häuser erfolgt. Wir bitten um Ihr Verständnis.